Blog
07
06
2024

Von der Selbsthilfe eines kenianischen Jungens zum offiziellen WM- Ball Foto: Screenshot - Digel - nachgedacht

Zur Bedeutung der modernen Olympischen Spiele für die Entwicklung moderner Technologien – sport-nachgedacht.de – Prof. Dr. Helmut Digel

By GRR 0

1.Technologische Innovationen

Die Anforderungen an olympische Bauwerke, an die olympischen Sportstätten und die Anforderung an die Sportgeräte, die bei der Ausübung olympischer Sportarten und deren Wettbewerbe verwendet werden, haben nahezu im vierjährigen Turnus der Olympischen Spiele über das gesamte vergangene Jahrhundert ständig neue technologische Innovationen hervorgebracht.

Gleichzeitig haben sich die Olympischen Ereignisse und die meisten sonstigen Ereignisse des Spitzensports als wichtige Anwendungsfelder von neuen Technologien erwiesen, deren Erfindung und Entwicklung zunächst nicht auf eine Anwendung im Bereich des Sports ausgerichtet war.

Vom Kickstiefel zu den Fußballschuhen der Weltmeister

Von der Aschenbahn auf die schnellste Kunststofflaufbahn

Ein olympischer Sachstandsbericht kann dabei die neuesten Entwicklungen und Fortschritte im Bereich der Technologien beleuchten, die nicht nur den Sportsektor revolutioniert haben. Zahlreiche innovative Technologien haben dabei sowohl den Athleten als auch den Zuschauern ein verbessertes sportliches Erlebnis ermöglicht.

2. Sporttechnologie und Athletenausrüstung

Eine der offensichtlichsten Auswirkungen der Olympischen Spiele auf die technologische Entwicklung liegt im Bereich der Sportausrüstung und der Sporttechnologien. Seit den Anfängen der modernen Olympischen Spiele haben Athletinnen und Athleten, Trainer und Trainerrinnen und vor allem Ingenieure und Wissenschaftler auf der ganzen Welt nach Möglichkeiten gesucht, um die Leistungsfähigkeit von Sportgeräten und der Sportausrüstung zu verbessern, um  für die „eigenen“ Athleten und Athletinnen einen Wettbewerbsvorteil zu maximieren.

Dies hat zu Innovationen und Verbesserungen in Bereichen wie Schuh- Design, Material- Technologie und Aerodynamik geführt, die nicht nur den Sportlern genutzt haben, sondern auch in anderen Bereichen wie der Luft- und Raumfahrt sowie im Gesundheitswesen Anwendung gefunden haben. Ein besonderes Beispiel für den Einfluss der Olympischen Spiele auf die Sportausrüstung ist die Entwicklung von Hochleistungsschuhen für verschiedene Disziplinen der Leichtathletik: für das Laufen, das Springen und das Werfen. Durch die Verwendung leichterer Materialien, durch verbesserte Dämpfungstechnologien und durch ein innovatives Design konnten Athletinnen und Athleten ihre Leistungen ständig steigern und neue Rekorde aufstellen.

Global tätige Unternehmen der Sportausrüstung investieren beträchtliche Ressourcen in die Forschung und Entwicklung von Sportausrüstung, um den Anforderungen der Olympischen Spiele gerecht zu werden. Dies hat einen ständigen Strom von Innovationen zur Folge. Die Olympischen Spiele sind somit auch ein Testfeld für innovative Sporttechnologien und Ausrüstungen.

Rekorde dank modernster Technologie
  • Sportbekleidung und -schuhe: Materialien wie Lycra und andere High-Tech-Gewebe wurden entwickelt, um die Aerodynamik zu verbessern und den Tragekomfort zu erhöhen.

Materialforschung- und Entwicklung wird entscheidend
  • Trainingsgeräte: Fortschritte in der Messtechnologie haben die Entwicklung von Geräten ermöglicht, die präzises Feedback zur Leistung von Athleten geben, wie z.B. Bewegungsanalyse-Systeme und Krafttrainingsmaschinen.
  • Sportböden: der Weg von der Aschenbahn zur „schnellsten Kunststoffbahn der Welt“ wird über die Konkurrenz der Hersteller durch die besten Materialwissenschaftler begleitet und führt zu ständigen Verbesserungen.

Embossed Solid Rubber Top Layer by Mondo

3. Übertragungstechnologien

Die Visualisierung des Sports dank modernster Video- Kamera-und Aufnahmetechnologien schreitet voran

Die Olympischen Spiele sind ein globales Ereignis, das Millionen von Zuschauern anzieht. Dies hat die Entwicklung und Verbreitung neuer Übertragungstechnologien vorangetrieben, wobei die Olympischen Spiele als Plattform dienen, um neue Medientechnologien und mediale Innovationen im Bereich der globalen Übertragung und Darstellung der olympischen Ereignisse zu präsentieren. Die Innovationen reichen dabei von der ersten Einführung des Fernsehens und der ersten Ausstrahlung von Farbbildern bis hin zur Entwicklung von Hochgeschwindigkeitskameras und drahtlosen Übertragungstechnologien. Fast bei jedem neuen olympischen Ereignis wurden die Grenzen der Medientechnologie erweitert und die Art und Weise verändert wie Zuschauer in aller Welt Sportveranstaltungen weltweit konsumieren können.

Einige der bemerkenswertesten Fernsehtechniken, die erstmals bei Olympischen Spielen erprobt wurden, sollen benannt werden:

  • Live-TV-Übertragung:
    Berlin 1936: Die Olympischen Spiele in Berlin waren die ersten, bei denen es Live-TV-Übertragungen gab. Diese Spiele nutzten eine frühe Form der Fernsehübertragung, die in öffentlichen Räumen in Berlin gezeigt wurde.
  • Farbfernsehen:
    Tokio 1964: Die Olympischen Spiele in Tokio waren die ersten, die in Farbe ausgestrahlt wurden. Die farbigen Übertragungen waren jedoch nicht weltweit verfügbar, sondern beschränkten sich auf bestimmte Regionen, die bereits über die nötige Technologie verfügten.
  • Satellitenübertragung:
    Mexiko-Stadt 1968: Zum ersten Mal wurden bei den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt Live-Bilder über Satellit in andere Teile der Welt übertragen. Dies markierte einen großen Schritt in der globalen Verbreitung von Sportveranstaltungen.
  • Zeitlupentechnik:
    Grenoble 1968: Die Olympischen Winterspiele in Grenoble waren die ersten, bei denen die Zeitlupentechnik im Fernsehen verwendet wurde. Diese Innovation ermöglichte es den Zuschauern, Schlüsselmomente der Wettkämpfe genauer zu betrachten.
  • Digitalfernsehen und HDTV:
    Sydney 2000: Diese Spiele waren die ersten, die in Digitalfernsehen und in einigen Regionen in High-Definition-TV (HDTV) übertragen wurden. Dies bedeutete eine deutlich verbesserte Bildqualität für die Zuschauer.
  • 3D-Übertragung:
    London 2012: Die Olympischen Spiele in London wurden erstmals in 3D übertragen. Dies ermöglichte ein immersiveres Seherlebnis für Zuschauer mit entsprechenden 3D-Fernsehern.
  • 4K-Übertragung:
    Rio 2016: Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro wurden teilweise in 4K-Auflösung übertragen, was eine noch höhere Bildqualität als HDTV bot.
  • Virtual Reality (VR):
    Pyeongchang 2018: Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wurde VR-Technologie eingesetzt, um den Zuschauern ein immersives Erlebnis zu bieten, als wären sie selbst vor Ort.
  • Streaming:
    Mit dem Aufkommen des Internets und der Streaming-Dienste haben die Olympischen Spiele eine Schlüsselrolle dabei gespielt, diese Technologien zu testen und zu verbessern. Live-Streaming und On-Demand-Inhalte sind heute Standard.

Diese Innovationen haben nicht nur die Art und Weise, wie die Olympischen Spiele erlebt werden, verändert, sondern auch den Standard für Sportübertragungen und Fernsehtechnologie weltweit gesetzt.

4. Robotertechnologie und Automatisierung

Vor allem die asiatischen Gastgeber von Olympischen Spielen warteten mit technologischen Innovationen auf, die Wege aufzeigen sollten wie die Grenzen des menschlichen Potenzials künstlich erweitert werden können. Bemerkenswerte Beispiele waren hierfür die Olympischen Spiele 2008 in Peking und 2020 in Tokio, bei denen Roboter eingesetzt wurden, um Aufgaben wie die Fackelübergabe und die Reinigung von Schwimmbecken zu erledigen. Diese Spiele sollten unter anderem auch das Potenzial von Automatisierungsprozessen und der Robotertechnologie im Sportbereich zeigen und haben zu  einer Weiterentwicklung dieser Technologien geführt, wie sie mittlerweile in vielen gesellschaftlichen Bereichen selbstverständlich geworden sind.
Immer häufiger werden Roboter und automatisierte Systeme auch beim Training eingesetzt. Beispielsweise können Roboter für Ballmaschinen im Tennis oder für das Ausführen von Wurf- und Passübungen im Fußball verwendet werden. Diese Technologien ermöglichen effektiveres Training und eine präzisere Steuerung von Bewegungsabläufen.

5. Sicherheitstechnologien

Die Sicherheit bei den Olympischen Spielen hat zur Entwicklung und Implementierung fortschrittlicher Sicherheitstechnologien beigetragen:

  • Überwachung und Zugangskontrollen:
    Technologien wie biometrische Scanner, Gesichtserkennung und Drohnenüberwachung wurden eingeführt und verbessert.
  • Cybersicherheit:
    Mit der zunehmenden Digitalisierung hat die Cybersicherheit an Bedeutung gewonnen, was zu neuen Entwicklungen und Strategien in diesem Bereich geführt hat.

6. Medizinische Technologien

Die Gesundheit und Sicherheit der Athleten sind von größter Bedeutung, was zu Innovationen in der Sportmedizin und -wissenschaft beigetragen hat.

Atmung und Herz-Kreislauf: Permanent überwacht
  • Diagnose und Behandlung:
    Fortschritte in der Bildgebungstechnologie und minimalinvasiven Chirurgie haben die Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten für Sportverletzungen ständig verbessert.
  • Dopingkontrolle:
    Die Olympischen Spiele haben die Entwicklung von immer präziseren und umfassenderen Anti-Doping-Tests vorangetrieben.

7. Wearable Technologien:

Wearable Technologien haben in den letzten Jahren einen immensen Aufschwung erfahren und sind mittlerweile in nahezu allen Sportarten präsent. Von Fitness-Trackern bis hin zu Smartwatches und speziellen Sport-Sensoren verfolgen diese Geräte die Leistung von Athleten in Echtzeit. Sie erfassen Daten wie Herzfrequenz, Schrittzahl, Geschwindigkeit, Beschleunigung und mehr. Trainer und Sportler nutzen diese Daten, um das Training zu optimieren, Verletzungen vorzubeugen und die Leistung zu steigern.

Der bekleidete Mensch als Datenträger

8. Virtuelle Realität (VR) und Augmented Reality (AR):

VR und AR haben schon seit längerem den Sportsektor erreicht und bieten ein völlig neues Spielerlebnis für Zuschauer und Athleten gleichermaßen. VR ermöglicht es den Zuschauern, live in das Stadion oder auf den Platz zu „springen“, um das Spiel aus verschiedenen Blickwinkeln zu erleben. AR wird in Sportübertragungen verwendet, um wichtige Informationen wie Spielerstatistiken, Entfernungen oder Linien direkt in das Kamerabild einzublenden. Athleten können VR auch für „Innertraining“ nutzen, um sich  auf reale Wettkampfsituationen vorzubereiten.

9. Künstliche Intelligenz (KI):

KI hat die Sportbranche in vielerlei Hinsicht revolutioniert. Eine der bedeutendsten Anwendungen ist die Datenanalyse. Mithilfe von KI können enorme Datenmengen, die während eines Spiels oder Trainings gesammelt werden, analysiert werden, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen. KI-basierte Systeme können Muster erkennen, die für Trainer und Sportler schwer zu erkennen wären, und dadurch taktische Entscheidungen und Spielstrategien verbessern. Als Informationen für Schülerrinnen und Schüler in einem Leistungskurs Sport findet sich auf der Website Sport Unterricht folgende Beispiele für die Anwendung der KI im Sport:

  • „Leistungsanalyse und Trainingsoptimierung:
    KI wird verwendet, um große Mengen von Spieler- und Teamdaten zu analysieren, um Muster und Trends zu identifizieren. Dies ermöglicht Trainern, die Leistung ihrer Athleten besser zu verstehen und das Training entsprechend anzupassen.
  • Verletzungsprävention:
    Durch die Analyse von Spielerbewegungen und biometrischen Daten können KI-Systeme dazu beitragen, Verletzungsrisiken zu identifizieren. Trainer können dann präventive Maßnahmen ergreifen, um Verletzungen zu minimieren und die Spielerleistung zu optimieren.
  • Spielstrategie und Taktik:
    KI-Modelle können Spielstrategien analysieren, Gegnerprofile erstellen und taktische Empfehlungen für Teams generieren. Dies unterstützt Trainer bei der Entwicklung effektiverer Spielpläne.
  • Schiedsrichterunterstützung:
    KI kann dazu beitragen, Schiedsrichterentscheidungen zu unterstützen, indem sie Ereignisse in Echtzeit überwacht und bei strittigen Situationen schnelle Analysen bereitstellt. Dies könnte zu faireren Spielen und einer Reduzierung von Fehlentscheidungen führen.
  • Zuschauererlebnis:
    KI wird auch genutzt, um das Zuschauererlebnis zu verbessern. Dies umfasst die Bereitstellung von Echtzeitstatistiken, Virtual Reality (VR)-Anwendungen für immersive Erlebnisse und personalisierte Inhalte für Sportfans.
  • Athletenmonitoring und Gesundheitsmanagement:
    KI-Systeme überwachen die Gesundheit von Athleten durch die Analyse von biometrischen Daten wie Herzfrequenz, Schlafmuster und körperlicher Belastung. Dies ermöglicht ein genaueres Gesundheitsmanagement und eine bessere Betreuung von Athleten.
  • Entwicklung von Sportausrüstung:
    KI trägt zur Entwicklung fortschrittlicher Sportausrüstung bei, indem sie Materialien optimiert, Designprozesse beschleunigt und die Leistungsfähigkeit von Sportgeräten verbessert.

Insgesamt hat die Integration von künstlicher Intelligenz das Potenzial, den Sport in vielerlei Hinsicht zu verbessern, sei es durch die Optimierung von Training und Leistung, die Erhöhung der Genauigkeit von Entscheidungen oder die Bereicherung des Zuschauererlebnisses. Es ist jedoch wichtig, ethische und Datenschutzfragen im Zusammenhang mit der Nutzung von KI im Sport zu berücksichtigen“.

10. Drohnentechnologie:

Drohnen finden in der Sportwelt immer mehr Verwendung. Sie werden eingesetzt, um beeindruckende Luftaufnahmen von Veranstaltungen und Trainings zu machen. Athleten können Drohnen auch nutzen, um ihre eigene Leistung aus der Vogelperspektive zu analysieren und mögliche Schwachstellen erkennen. Darüber hinaus können Drohnen auch für die Sicherheit und Überwachung von Spielstätten eingesetzt werden.

Immer häufiger werden Roboter und automatisierte Systeme im Sportumfeld eingesetzt. Beispielsweise können Roboter für Ballmaschinen im Tennis oder für das Ausführen von Wurf- und Passübungen im Fußball verwendet werden. Diese Technologien ermöglichen effektiveres Training und eine präzisere Steuerung von Bewegungsabläufen.

Fazit

Die Olympischen Spiele haben durch ihre globale Reichweite und den hohen Leistungsanspruch zahlreiche technologische Innovationen angeregt und verbreitet. Diese Entwicklungen haben oft weit über den Sport hinaus Einfluss genommen und unsere alltägliche Technologie- und Infrastrukturlandschaft nachhaltig geprägt.

Manche Innovation wurde eigens für die Olympischen Spiele entwickelt, andere kommen nach ihrer erfolgreichen Entwicklung in Bereichen außerhalb des Sports zu einer hilfreichen Umsetzung bei Olympischen Spielen.
Die Entwicklung neuer Technologien hat den Sportsektor im Allgemeinen und die Olympischen Spiele im Besonderen in den letzten Jahrzehnten stark geprägt und wird dies auch in Zukunft tun. Von Wearables und VR/AR über KI bis hin zu Drohnen und Robotern gibt es eine Vielzahl von Anwendungen, die sowohl für Athleten und Athletinnen als auch für Zuschauer vorteilhaft sind. Diese Technologien haben das Training und die Leistungsoptimierung revolutioniert, das Spiel- und Wettkampferlebnis verbessert und neue Möglichkeiten für die Sportindustrie eröffnet.

Es ist zu erwarten, dass diese Trends weiterhin voranschreiten und den Sportbereich auf vielfältige Weise bereichern werden. Es ist ratsam für Sportverbände, Trainer und Athleten, sich mit diesen Entwicklungen vertraut zu machen und sie gegebenenfalls zu integrieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben und das sportliche Erlebnis zu optimieren..

Die Olympischen Spiele haben durch ihre globale Reichweite und den hohen Leistungsanspruch zahlreiche technologische Innovationen angeregt und verbreitet. Diese Entwicklungen haben oft weit über den Sport hinaus Einfluss genommen und unsere alltägliche Technologie- und Infrastrukturlandschaft nachhaltig geprägt.

Es bleibt zu hoffen, dass zukünftige Olympische Spiele weiterhin dazu beitragen werden, Innovationen voranzutreiben und die Grenzen des menschlichen Potenzials zu erweitern.

Letzte Bearbeitung: 5. 6. 2024

Quelle: Prof. Dr. Helmut Digel
Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Sportwissenschaft
Wilhelmstr. 124 – 72074 Tübingen – Germany
Mobil: +49 162 2903512
………………………………………………………
 
Das Internetmagazin von Prof. Dr. Helmut Digel:
https://sport-nachgedacht.de/
………………………………………………………

Frauen auf dem „Vormarsch“- eine Hoffnung auch für den Sport? sport-nachgedacht.de – Prof. Dr. Helmut Digel

author: GRR